Spielideen für drinnen

Trübes Wetter oder schönster Sonnenschein? Im Freibad schon 5 mal diese Woche gewesen oder den 10. Besuch im Indoorspielplatz hinter sich? Jetzt gibt es Abwechslung. Hier finden sie ein Reihe meist praxiserprobter Spielideen – egal ob für drinnen oder draußen. Stöbern Sie und finden Sie viele tolle Ideen für alle Wetter- und Stimmungslagen.

Haben Sie weitere Anregungen oder Vorschläge? Schicken Sie uns diese über unser Kontaktformular. Wir würden uns freuen, diese auch mit anderen Omas, Opas, Eltern oder Geschwistern teilen zu können.

➤ Eierlauf mit Löffeln → → Geschicklichkeit, Konzentration

Was brauchen wir:
Löffel und Eier (alternativ geht auch eine Kartoffel 😉

Ablauf: Bauen Sie einen Slamonparkur aus Stühlen, Decken, Kissen etc. welchen die Kinder umkreisen, übersteigen oder unten durch kriechend meistern müssen.
Der schnellste der es zum Ziel zurück schafft, ohne das Ei oder die Kartoffel fallen zu lassen, gewinnt.

[collapse]
➤ Alles anders machen → → Konzentration

Was brauchen wir: Uns

Ablauf: Wir benötigen einen Freiwilligen der als Vorturner fungiert. Dieser macht etwas vor z.B.: Lachende Grimasse und die restlichen Kinder müssen eine weinende Grimasse schneiden.

[collapse]
➤ Verbotene 1 → → Spass

Was brauchen wir: ein oder zwei Würfel

Ablauf: Man kann das Spiel mit einem Würfel oder auch zwei Würfeln spielen. Die Spieler dürfen solange nacheinander Würfeln, bis derjenige eine „1“ würfelt. Die Augen die das Kind bis dahin gewürfelt hat, werden addiert. Sieger ist das Kind mit den meisten Punkten.

[collapse]
➤ Eiswürfelwettlutschen → → Spass

Was brauchen wir: Eiswürfel aus dem Kühlschrank – gefüllt mit einer Weintraube, einem Smartie oder ähnlichem

Ablauf: Kreiiert Eiswürfel und füllt diese mit, wie oben schon erwähnt, Dingen die in einen Eiswürfel hinein passen. Bedenkt der Inhalt gefriert auch. Lasst sie über Nacht zu Eiswürfeln im Kühlschrank werden. Nun beginnt das Wettlutschen. Wer als erster den Eiswürfel und dessen Inhalt verputzt hat, ist Gewinnern. Wer den Eiswürfel zerbeißt wird disqualifiziert.

[collapse]
➤ Luftballon zum Platzen bringen → → Spass

Was brauchen wir: genügend Luftballons und Schnüre

Ablauf: Jedes Kind wird entweder an einem oder an beiden Füßen ein Luftballon an einer Schnur befestigt. Maximal ein Meter sollte reichen. Das Spiel geht los, vielleicht mit musikalischer Untermalung. Jedes Kind muss nun versuchen den Luftballon der anderen zu zertreten. Je nachdem wie sehr die Ballons aufgeblasen sind, geht das einfacher oder schwerer. Gewinner ist, wer als Letzter noch ein oder zwei Ballons hat.

[collapse]
➤ Stift in die Flasche → → Spass, Koordination

Was brauchen wir: pro Kind ein Stift, ein Seil und eine Flasche

Ablauf: An das Seil wird an einem Ender der Stift und am anderen Ende das Kind befestigt 😉 . Nun wird sich über die Flasche gestellt und nach dem Startzeichen versucht jedes Kind, ohne den Einsatz der Hände, seinen Stift in der Flasche zu versenken. Gewinner ist, wer es als erstes schafft.

[collapse]
➤ Luftballontanz → → Spass, Konzentration, Koordination

Was brauchen wir: pro Kinderpaar ein Luftballon

Ablauf: Es werden Paare gebildet und ein Vortänzer benötigt. Die Kinder stehen Bauch an Bauch, oder Rücken an Rücken, das könnt Ihr machen wir Ihr gern möchtet. Der Ballon befindet sich zwischen den Kindern eingeklemmt. Der Vortänzern tanzt eine Bewegung vor und die Paar müssen diese Bewegung „synchron“ nachtanzen. Gewinner ist, wer seinen Ballon als letztes beherrschat ohne dass dieser runterfiel.

[collapse]
➤ Zeitungstanz → → Spass, Koordination

Was brauchen wir: Pro Kind eine Zeitung

Ablauf: Das Kind stellt sich auf die Zeitung. Die Musik beginnt und es wird getanzt. Nach jeder musikalsichen Pause – eingeleitet durch den Kapellmeister – wird die Zeitung einmal in der Hälfte gefaltet. Ihr könnt auch statt dem Tanz vorgegebene Positionen einnehmen: auf einem Beim stehen etc. . Gewinner ist, wer nciht die Balance verliert.

[collapse]
➤ Mehlschneiden → → Spass

Was brauchen wir: Mehl, Messer und Süssigkeiten

Ablauf: Sie formen mit einer Tasse einen Berg aus Mehl: also Mehl in Tasse, andrücken, umstülpen. Auf diesen „Berg“ wird ein kleines Leckerlie gelegt. Ziel ist es, dass jeder einmal vom Berg abschneiden darf. Bei wem die Süssigkeit herunter fällt – der hat verloren, als „Belohnung“ darf er sich das Stück Süssigkeit mit der Zunge aus dem Mehl fischen. Seid gespannt auf weisse Gesichter nach ein paar Durchgängen. Wer schmuh macht, wird extra in den Mehlberg mit dem Gesicht gedrückt 😉

[collapse]